[ SeX / SM / BDSM! ] : Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber! Von Arne Hoffmann

~

[german!]

Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber (Taschenbuch)  Arne Hoffmann (Autor) , Sex, SM, Sadomaso, BDSM, Domina, Femdom, Sklave, Sklavin, Erniedriegung, Worship, humiliation, CFNM, bizar, streng, cruel,

Lustvolle Unterwerfung.

Ein Ratgeber (Taschenbuch)

von Arne Hoffmann (Autor)

  • Taschenbuch: 194 Seiten
  • Verlag: Marterpfahl; Auflage: 1 (April 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936708118
  • ISBN-13: 978-3936708110
  • Produktmaße: 20,6 x 14,8 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: basierend auf 4 Rezensionen.

Kurzbeschreibung
Träumen Sie von einem prickelnden Liebesspiel mit Ihrem Partner? Haben Sie Lust auf sinnliche Abenteuer voller Macht und Hingabe, Demütigung und Überwältigung? Fehlt Ihnen dazu aber noch ein wenig Erfahrung? Dann ist dies das richtige Buch für Sie.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Wie gelingt zwischen dem herrschenden und dem versklavten Partner die richtige Kommunikation? Wie setzt man Erniedrigungen geschickt in Szene? Worauf muss man beim Fesseln achten? Wie vermeidet man psychische Krisen, geht mit Ängsten und Schuldgefühlen um? Was ist wissenswert bei Spielen mit Augenbinden, Korsetts, Halsbändern oder beim Fußfetischismus?

Auf welche Weise findet man den passenden Partner? Wie schützt man sich vor sexuellen Übergriffen oder Missbrauch in einer Beziehung? Wie outet man seine Neigung vor Dritten? Bei welchen Anlaufstellen kann man für ganz persönliche Probleme kostenlos Hilfe erhalten?

Dieser Ratgeber verrät Ihnen Antworten auf all diese Fragen – und dazu zahllose weitere Anregungen, wie Sie ihre dunkelsten erotischen Träume so genussvoll und gefahrlos wie möglich in die Wirklichkeit umsetzen können.

Dabei stellt dieses Buch eine kleine Revolution unter den Sex-Ratgebern dar. Statt nämlich wie vergleichbare Titel nur auf den Erfahrungen von einem oder zwei Autoren zu beruhen, finden sich auf seinen Seiten die gesammelten Kenntnisse mehrerer Dutzend lebenskluger Fachleute: von Profi-Dominas über Mitarbeiter telefonischer Beratungsstellen bis hin zu Menschen, die seit langen Jahren in einer entsprechenden Beziehung leben.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Jeder der Mitwirkenden gibt kundige Auskünfte über jene Bereiche, in denen er sich am besten auskennt. All diese Antworten ergänzen einander zu einem gesammelten Fachwissen über erotische Unterwerfung, das es so noch niemals gab.

Über den Autor
Arne Hoffmann stellt in seinen Büchern ein sexuelles Repertoire vor, zu dem es hierzulande bislang nur wenig zu lesen gibt.

Schon sein erstes Sachbuch, das »Lexikon des Sadomasochismus«, fand bei den Lesern großen Anklang. Es folgte der Erotik-Ratgeber »Dirty Talking«.

Auch Hoffmanns unter dem Pseudonym »Cagliostro« erschienenen Erzählungen gelten für viele inzwischen als Kultliteratur. Für »Lustvolle Unterwerfung« stellte er die besten Tipps der bundesweit versiertesten Fachleute bei erotischen Machtspielen zusammen.

Unsere Amazon-Tipps:

Bücher:

Arne Hoffmann:

3936708118 Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

3936708304 Sex für Fortgeschritte
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 19,50

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90
3866080107 Dämonenprinz. Sexuelle Unterwerfung durch Hypnose. SM-Roman

~~~

~~~

Auszug aus Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber von Arne Hoffmann. Copyright © 2004. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Im Reich der erotischen Herrschaft –
wie man eine gelungene Szene gestaltet

Woran sollte man denken, wenn man einen Abend vorbereitet, in dessen
Zentrum ein Unterwerfungsspiel steht?

Natalia: Ein gutes Spiel hat einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Nachdem
man sich also entschieden hat, die Wirklichkeit zu wechseln und in die
Unterwerfungsidentität zu schlüpfen, ist es gut, sich und dem Gegenüber
diesen Wechsel und somit den Anfang des Spiels zu verdeutlichen, zum
Beispiel indem die Domme dem Sub ein Halsband umlegt. Damit gelten nun
nicht mehr die Regeln der normalen Welt, sondern »ihre« Regeln – wie auch
immer die lauten mögen.
Ein guter Beginn ist es, dem Sub zu befehlen, sich vor eine Wand zu knien,
um sich einzustimmen, und von selbst zur Domme zu kommen, wenn er innerlich
in der Sub-Rolle angelangt ist. Oder er kniet vor der Domme und küsst ihr
zur Begrüßung die Füße. Man kann ihn auch stehen lassen und ihm die Augen
verbinden.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Wie es nun weitergeht, hängt von den Vorlieben der Domme ab. Vielleicht
wird sie dem Sub die Handgelenke fesseln und ihn so einfache Aufgaben
erledigen lassen: Kerzen anzünden, Wein holen und ähnliches. Die Aufgabe
muss natürlich perfekt ausgeführt sein, sonst gibt es zumindest einen
Tadel. Oder man verbindet ihm die Augen und »quält« ihn mit Kratzen und
Kneifen, streichelt wohl auch mal oder tropft Kerzenwachs (kein
Bienenwachs!) auf seinen Körper. Denkbar ist es natürlich auch, mit
leichten Schlägen zu beginnen, die wiederum mit Streicheln abwechseln.

Es gibt noch so viele Möglichkeiten. Das Beste ist, einfach anzufangen und
in sich hineinzuhorchen, was man gern tun würde – als Domme. Die Aufgabe
des Subs ist es, sich fallen zu lassen und mitzugehen.

Es mag sein, dass die Domme das Spiel bestimmt, doch er muss mitspielen. Viele Subs neigen
dazu, sich in Passivität fallen zu lassen. Das macht es der Domme dann sehr
schwer. Auch der Sub kann das Spiel durch Vorschläge, Bitten, die Art und
Weise, wie er gehorcht (oder auch nicht), Mimik, Gestik und Gebaren
mitbestimmen.
Das Spiel sollte man mit einer entsprechenden Geste beenden. Das Abnehmen
des Halsbandes bietet sich an oder der Handkuss zum Abschied. Werden
anschließend die Kleider gewechselt, so ist man bald wieder in seinem
Alltags-Ich angekommen. Nach harten oder sehr langen Spielen kann dieser
Wechsel jedoch mehr Zeit in Anspruch nehmen.

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

Später sollte es unbedingt noch ein Gespräch geben. Was war gut? Was hat
sich toll angefühlt? Was war weniger schön? Welche Phantasien und Ideen
sind hochgekommen? Was hätte ich gerne noch ausprobiert? Das Wichtigste für
eine ist es, immer wieder zu reden, denn weder gute Subs noch gute Dommes
fallen vom Himmel. Nur wenn man bei sich selbst nachspürt, was einem gut
tut, kann man »seinen« Weg finden. Und nur durch Reden und Zuhören kann man
dies dem Partner vermitteln und ihm selbst gerecht werden.

Claudia: Wenn der Dominante im Spiel Handschellen verwendet, sollte er auf
alle Fälle dafür sorgen, dass auch wirklich die richtigen Schlüssel
griffbereit liegen. Vor kurzem las ich auf einer Website von einem
Erlebnis, bei dem das wohl nicht so war und vier Männer eine breit
grinsende Subbie mit hochwertigem Werkzeug befreien mussten. Und das
passierte einem wirklich erfahrenen Dom. Wenn der Dominante nicht über
genügend Knotenkunde verfügt – was ja eigentlich eine Schande ist -, dann
sollte er zumindest dafür sorgen, dass eine Verbandschere mit abgerundeten
Spitzen bereitliegt, um bei Panik schnelle Hilfe leisten zu können.

Susanne K.: Während der Autofahrt die Augen verbinden, Fesseln anlegen,
Kleidervorschrift, korrekte Anrede in der Sie-Form, Halsband/-reif anlegen,
im Restaurant das Essen auswählen – das sind alles Ideen für eine schöne
Einleitung. Das Wichtigste meiner Meinung nach ist, dass man sich gegenüber
dem Alltag so gut wie möglich abschottet und sich aufeinander konzentriert
– und sich seine Phantasien und Träume ins Gedächtnis ruft …

Sabine: Hat Schwiegermama einen Schlüssel? Dann sollte der eigene von innen
stecken. Falls Kinder da sind: Ein Wochenende zu Oma und Opa damit – das
tut beiden Seiten gut. Vorher abchecken, ob sie auch dort schlafen, nicht
dass die Großeltern samt Kids im Schlepptau in die Session platzen … Wenn
man sich’s leisten kann und mag, ist auch ein Hotelzimmer eine gute
Alternative. Dann sind schon mal alle Alltagsdinge ganz weit weg.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Eva: Nach dem Spiel bedarf es zumindest für den Sub einer mehr oder weniger
kurzen »Aufwachphase«. Wenn es heftiger wird, brauche ich mindestens eine
halbe Stunde, bis ich wieder fit genug bin, um Auto zu fahren. Andere
Termine oder meinetwegen die Rückkehr der Kinder von der Oma sollte man
sich deshalb großzügig weit weg legen. Wenn es einen derartigen Zeitrahmen
gibt, sollte sich der Top unbedingt eine Uhr in den Sichtbereich stellen,
da das Zeitgefühl der beiden Spielenden meistens verloren geht.
Zumindest der Top müsste sich außerdem überlegen, wie dieses Rollenspiel in
etwa ablaufen könnte. Es handelt sich dabei weniger um ein konkretes
Drehbuch, das eins zu eins abgearbeitet werden muss, als um eine Liste von
Dingen, die jetzt nett wären, sich aber auch ganz anders entwickeln können.
Vor allem für den Einstieg sollte man etwas vorbereiten, um nicht gleich zu
Anfang in der Luft zu hängen.

Überprüft, ob genügend Wasser da ist. Spielen macht durstig. Und sorgt
dafür, dass eure Räume warm genug sind. Dabei sollte man bedenken, dass
sich zumindest eine Person während des Spiels ausziehen könnte. Kälte ist
unerotisch und kann zu Krankheiten führen.

Lady Wanda: Nachdem du für dich selbst deine Rolle durchdrungen und
angenommen hast, geht es darum, sie umzusetzen im Rollenspiel unter den
aufmerksamen Augen und Ohren deines passiven Opfers, das nicht annähernd so
passiv ist, wie du vielleicht denkst. Dominant sein heißt, dass du
nachdenkst, bevor du zu handeln beginnst. Es heißt, dass deine Handlungen
sinnvoll sein müssen, maßvoll und würdevoll. Es heißt nicht, dass du keine
Fehler machen darfst, aber du darfst dich durch Fehler oder
unvorhergesehene Vorkommnisse und Schwierigkeiten nicht aus der Bahn werfen
lassen. Es darf durchaus auch gelacht werden, denn wo Genuss stattfindet,
muss nicht alles in pathetischem Ernst vor sich gehen. Es geht vor allem um
eines: Bewahre DEIN Gesicht.
Zurück zur Basis: Du hast dich für die Rolle des Dominanten oder des
Sadisten entschieden. Meistens für eine Mischform aus beidem. Das setzt
voraus, dass du zumindest ein wenig dieser beiden Charakterzüge in dir
trägst, bislang mehr oder weniger ausgelebt oder verdrängt. Versuche dich
an diese Gefühle und Gelüste zu erinnern, vergegenwärtige sie dir vor
deinem inneren Auge und lasse dich ganz davon ausfüllen.

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

Nutze den Vorgang des Ankleidens dafür, hole mit der ausgewählten Kleidung
auch die Charakterzüge hervor, die du dann ausleben möchtest. Erinnere dich
an Momente, in denen diese bereits einmal aufgeflammt sind.

Nutze die Zeit, in der dein Opfer sich duscht und ebenfalls ankleidet,
dafür, dich in Position zu setzen und dich auf sein Erscheinen
einzustimmen.

Deine Positur und deine Gestik kannst du zuvor vor dem Spiegel
ausprobieren. Achte aber darauf, dass alles deinem Typ entspricht.
Selbstsicherheit kann elegant wirken, aber auch lässig. Du wirst schnell
sehen, was dir gut steht und was eher aufgesetzt wirkt.

Es kann sein, dass du nervös bist. Akzeptiere, dass das in Anbetracht der
Lage normal ist.

Eine gute Möglichkeit, diese Nervosität zu überbrücken, ist es, den in die
Tür tretenden Sub sofort mit kleinen Aufgaben zu beschäftigen, die einen
Einstieg ins Geschehen bieten und die dir die Möglichkeit geben, ihn und
seine Reaktionen zu beobachten. Konzentriere dich auf dein Gegenüber, das
lenkt von dir selbst etwas ab.

Er kann Kerzen aufstellen und anzünden, Spielzeuge holen und für dich
bereitlegen, das alles unter deinen aufmerksamen Blicken. Du wirst in
dieser Zeit an seiner Aufregung wachsen und dich beruhigen.

Du musst nichts außergewöhnlich Geistreiches formulieren. Versuche
lediglich, kurze ganz Sätze zu bilden, die ihm/ihr Handlungen auferlegen.
Deine Stimme sollte fest und bestimmt klingen, aufgeregte Heiserkeit kann
aber auch ein Indiz aufkommender Erregung sein, das den/die Sub zusätzlich
stimuliert.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Deine Sprache muss in Übereinstimmung sein mit dem, was du darstellst. Auch
dies klingt so einfach, wird aber oftmals nicht beachtet. Die falschen
Worte können mehr schmerzen als jeder Schlag. Vermeide unsicheres
Nachfragen nach seinem/ihrem Befinden, beobachte statt dessen ihre
Reaktionen. Unsicheres Fragen verunsichert dein Gegenüber und gibt ihm/ihr
das Gefühl, an einen Stümper geraten zu sein.

Dein Sub wird deine einfachen Anweisungen ausführen und ein Gefühl von
Erleichterung wird dich überkommen. Es kann jetzt losgehen.

Wenn du dir einen Ablauf überlegt hast, dann kannst du jetzt damit
beginnen. Bei Unvorhergesehenem denke an Handlungsalternativen und nimm
alles locker. Nichts ist so undominant wie Verkniffenheit.

Hast du keinen Handlungsplan ausgearbeitet, dann folge deiner Intuition.
Tue, was dir in den Sinn kommt. Aber lasse jede Idee zwanzig Sekunden in
dir wirken, bevor du mit der Umsetzung beginnst, denn so fallen dir
technische unüberbrückbare Schwierigkeiten auf, bevor sie peinlich werden.

Wie sorgt man für die richtige Atmosphäre im Spielzimmer?

Eva: Wenn man nicht von selbst ins Spiel kommt bzw. den Alltag nicht so
leicht ausblenden kann, können folgende Veränderungen helfen:

· ausführliche Körperpflege

· passende Kleidung anziehen (Einstimmung auf die Spielsituation)

· Aufräumen, Arbeit wegräumen

· mit einer Duftlampe angenehme Gerüche verbreiten, die sonst nicht in der
Wohnung herrschen

· schöne, passende Musik auflegen, die aber auch sehr vom Spiel abhängt.
Für die Prinzessin passt vielleicht ein Menuett, bei dem Pony eher der
Radetzky-Marsch. Hat man kein konkretes Szenario vor Augen, würde ich eher
etwas Ruhiges für den Anfang wählen, da viele Spieler gerade zu Beginn
unnötig aufgeregt sind und diese Musik dem entgegenwirken kann.

· ein angenehmes, nicht zu dunkles, aber auch nicht zu grelles Licht
erzeugen. Indirekte Beleuchtung ist zu empfehlen. Kerzen sind für die
Stimmung sehr hilfreich, erzeugen aber ein flackerndes Licht, das nicht
immer optimal ist. Da sie aber auch ein praktisches Element beinhalten
können (sie liefern Wachs), habe ich eigentlich immer welche an. Man sollte
allerdings die Brandgefahr nicht völlig vergessen.

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

· Getränke und Kleinigkeiten zu essen bereitstellen.

Dazu kommt natürlich alles, was einem individuell als passend erscheint.
Der männliche Sub, der seine dominante Partnerin empfängt, hat vielleicht
gerne ein paar Rosen oder sonstige Blumen griffbereit, um sie ihr zu
überreichen.
Andere wieder haben Begrüßungs- oder Einstiegsrituale, die sie in die
entsprechende Stimmung bringen und ihnen klar machen, dass jetzt das Spiel
begonnen hat. So was hat mir gerade am Anfang gut geholfen. Auch wenn ich
vorher nicht wirklich in der Stimmung war, habe ich mich anschließend
meiner Rolle entsprechend verhalten und schwupps war ich dann doch drin.
Dieses Verhalten hilft auch dem Partner, hineinzufinden und überzeugender
zu sein. Nach kürzester Zeit hat man sich so dann gegenseitig ins Spiel
gebracht. Vielleicht sind wir ja doch alle pawlowsche Hunde …

 

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

 

Claudia: Man braucht viiiiiele Kerzen. Das mindert die Falten im Gesicht
(grinst).

Deidra: Als allererstes gehört hierzu die richtige Zeit. Jeder hat Zeiten,
in denen er/sie für Sex besonders zugänglich ist. Für manche sind es die
klassischen Nachtstunden, für andere der frühe Morgen. Ich selber mag den
Nachmittag/Spätnachmittag bis in den frühen Abend am liebsten. Man ist
körperlich und geistig noch nicht so fertig wie in den Nachtstunden, aber
meist angenehm entspannt, da alle »zu erledigenden Dinge« auch erledigt
sind und das Licht recht weich ist (oder es bereits dämmert, nur noch
Resttageslicht da ist). Licht muss auf jeden Fall herrschen. Aber nicht zu
grell, das ist störend und lenkt ab. Indirekte Beleuchtung aus dem
Nebenzimmer, der Kerzenkronleuchter … aber hell genug, dass man sehen
kann. Das ist wichtig, da in bloßem Kerzenlicht Rötungen (durch zu heißes
Wachs zum Beispiel), Verletzungen (die nicht gewollt sind) oder
Blaufärbungen (bei Kreislaufproblemen) der Haut schwer erkennbar sind.
Außerdem isst das Auge mit und im Restaurant will man ja auch sehen, was
der Koch so auf den Teller gezaubert hat.

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

Die Musik muss zwar hauptsächlich Dom gefallen, aber wenn Subbi nur
schaudert ob der Töne, nicht der Qualen, wird keine rechte Stimmung
aufkommen. Wir mögen beide Gothic bzw. mein Freund auch »Härteres«, solange
es dunkel ist, bis in Richtung Dark Metal. Zum Spielen Empfehlungen der
dunklen Art: Lacrimosa (wobei ich schon Leute kennenlernte, die dabei eher
Gänsehaut vor Horror als vor Lust bekommen), Dead Can Dance, wenn’s sanfter
sein soll, Apocalyptica macht sich gut. Musik, die dunkel ist wie
blutrotschwarzer Wein und schwer wie solcher nach ein paar Jahren
Eichenfasslagerung (lächelt).

Martina: Musik haben wir eher selten als Hintergrunduntermalung. Liegt bei
uns persönlich daran, dass wir durch den Geräuschpegel des Tages dann
abends lieber im Stillen entspannen. Wenn es doch Musikuntermalung gibt,
dann die allseits beliebten SM-Musiken: ERA, Impressions of Winter,
Rosenstolz. Auf Parties schwelge ich am liebsten in gregorianischen
Gesängen.

Lady Wanda: Wenn man von spontanen Aktionen absieht, sollte man an
Stimulanzien für sämtliche Sinne denken: Sehen, Hören, Fühlen, Schme­cken,
Riechen. Ambiente und Outfit sollten optisch ansprechend sein. Das kann
vielerlei bedeuten, hängt also von den persönlichen Vorlieben ab. Da bei
einem Großteil von Sadomasochisten zunächst die eigenen vier Wände in
Betracht kommen, kann man die ein wenig umdekorieren. Kerzen,
Instrumentarium bereitlegen, Tageslicht aussperren. Das Outfit sollte sich
ebenfalls vom Alltag abheben. Ist noch keine Fetischgarderobe vorhanden,
empfehle ich Abendgarderobe. Sowohl für Dom als auch für Domme.

Musik: Laut oder leise, aufdringlich oder eher im Hintergrund, beides ist
möglich. Leise beginnen und dann, falls man verbal noch unsicher ist, ruhig
mal lauter drehen und die Atmosphäre davon bestimmen lassen. Ob man Klassik
mag oder eher Rammstein, das weiß ja jeder für sich bereits. Wenn man sich
sicher genug fühlt, dann kann man die Musik auch weglassen. Dann tritt die
Stimme in den Vordergrund oder auch die Stille. Mit der Stimme kann man
ähnlich agieren wie mit der Peitsche: Mal schmerzhaft eindringlich, mal
leise zärtlich oder laut tobend. Das Fühlen ergibt sich dann hoffentlich.

Oraler Genuss. Wenn ich auch von Alkohol abrate, so schadet ein Glas Sekt
wohl kaum, hebt aber den besonderen Anlass hervor. Wahlweise auch andere
Delikatessen. Natürlich nur für Dom/Domme. Bei Wohlverhalten kann man
Sklave/Sklavin auch ein wenig füttern.

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

 

Die Nase stimulieren. Kerzen verbreiten in der Regel schon ihren eigenen
Geruch. Parfum eignet sich gut dazu, jemanden zu konditionieren. Ein
bestimmter Duft zu besonderen Gelegenheiten – das prägt. Räucherstäbchen
oder ähnliches sind auch okay, wenn man es mag.

Keine Angst vor Wiederholungen, was die Atmosphäre betrifft. Rituale sind
wichtig und erleichtern den Einstieg. Sich Abwechslung zu suchen ist später
immer noch möglich.

Deidra: Ein Brandy oder anderer harter Alkohol wäre vor einem solchen Spiel
sicher fehl am Platz, da er Nebenwirkungen hat, die sowohl Subbi als auch
Dom spieluntauglich machen können (zu heftige Wirkung halt). Aber mit der
Hilfe von einem Glas Wein, Sekt oder einem Cocktail kann man das Spiel mit
etwas Angenehmem beginnen lassen. Es beruhigt die Nerven und kann
Anspannungen lösen (soll ja vorkommen, dass nicht nur Subbi aufgeregt ist).
Genauso kann während des Spiels ein kleiner Schluck Wein als
Stärkungsmittel funktionieren, wenn Subbi vor lauter Aufregung oder
Anstrengung die Knie zittern. Ich selbst bevorzuge generell trockenen
Rotwein oder trockenen Met, da diese, im Gegensatz zu ihren lieblichen
Gegenstücken, nicht so schnell in Blut und Kopf steigen.

Welche Kleidung bietet sich für ein effektvolles Auftreten an?

Sabine: Interessant ist es, einfach mal etwas anzuziehen, das man sonst nie
trägt. Flohmärkte und Second-Hand-Shops, die man früh genug durchstöbern
sollte (wenn man mal Lust dazu hat, nicht wenn das Spiel unmittelbar bevor
steht), inspirieren zu ungeahnten Verkleidungsmöglichkeiten. Auf jeden Fall
sollte man sich auch in dieser Kleidung wohl fühlen. Die Frau, die sonst
nie High Heels trägt, wird einen sehr aufregenden Gang bekommen und sich in
schwarzem Mini und weißer Bluse ganz anders fühlen als sonst; die gestylte
Workalholicerin kann vielleicht mal einen Schul­mädchendress à la graue
Maus ausprobieren. Erlaubt ist, was gefällt – und zur vorher abgesprochenen
Situation passt.

Martina: Ich fühle mich im schlichten kleinen Schwarzen am wohlsten, dazu
passende Schuhe. In »Mörderschuhen« komme ich null in Stimmung. High Heels
zu tragen wäre ein Grund für mich, jemand anderen zu ver­prügeln.

Wir fallen wohl eher durch absolute (ländliche) Normalität auf: das kleine
Schwarze, passendes Schuhwerk, unbedingt schöne Nylonstrümpfe, bloß keine
Strumpfhose.

Wahlweise haben wir noch einen Lederharness für mich da und zwei oder drei
wirklich schlampige Kleiderfummel.

Mein Partner trägt auch nur ein schlichtes schwarzes Oberhemd und eine
elegant aussehende Lederhose oder andere Lederhosen. Weil ich es so toll
finde, zwängt er sich auch zu Hause in seine Lederjacke und setzt auch mal
seine Sonnenbrille auf, was ich sehr passend finde. So kann ich ihm nicht
in die Augen sehen.

Eva: Die Kleidung sollte zur eigenen Stimmung passen. Denn nur das wirkt
bei den meisten Menschen authentisch. Egal, was man anzieht, man sollte
sich selbst darin gut fühlen, sich selbst wiederfinden.

Natürlich sollte es auch zu dem angedachten Spiel passen. Aber das heißt
noch lange nicht, dass man alle Klischees erfüllen muss. Wenn frau es nicht
gewohnt ist, auf Pfennigabsätzen herumzulaufen, sollte sie als Top trotz
der tausend Bilder, die Stöckelschuhe mit Dominanz verbinden, vielleicht
doch ein anderes Schuhwerk beim ersten Spiel wählen. Denn ein Herumgestelze
und -gewackel mag vielleicht lustig aussehen, ist aber nicht wirklich
majestätisch und auch nicht ganz ungefährlich.

Wenn ich mir überlege, was ich anziehe, horche ich in mich hinein, was ich
mit den in meinem Schrank vorhandenen Kleidungsstücken verbinde, welche
Phantasien und Stimmungen jeweils aufkommen. Dann überlege ich mir, welchen
Effekt ich bei meinem Partner erzeugen möchte. Soll mein Auftritt sexy,
jung, schick, erfahren, kraftstrotzend, hilfsbedürftig oder erhaben wirken?
Oder soll er meinem Partner zuliebe doch das sein, von dem ich weiß, dass
er es besonders gern mag? Worin fühle ich mich im Moment besonders sicher?
Oder falls ich in der devoten Rolle spiele: Worin fühle ich mich besonders
unsicher?

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

Lady Wanda: Ich wage zu sagen, dass jeder Mensch mehr oder weniger starker
Fetischist ist. Das heißt, es gibt Kleidungsstücke, die ihn faszinieren
oder eher abturnen. Nachdem ich ausführlich dazu Stellung genommen habe,
was du an innerer Einstellung herausarbeiten solltest, geht es nun um deine
äußere Erscheinung. Du musst herausfinden, was dich begehrenswert macht,
was deine Schönheit und Einzigartigkeit betont und hervorhebt.

Unsere Amazon-Tipps:

Bücher:

Arne Hoffmann:

3936708118 Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

3936708304 Sex für Fortgeschritte
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 19,50

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90
3866080107 Dämonenprinz. Sexuelle Unterwerfung durch Hypnose. SM-Roman

~~~

 

Stelle dich dazu nackt vor den Spiegel und sieh dich genau an. Nun schließe
deine Augen und stelle dir verschiedene Kleidungsstücke an dir vor. Dies
dauert beim Mann in der Regel weniger lange als bei der Frau. Welches
Outfit macht dich sexuell attraktiv? In welchem fühlst du dich besonders
stark und sicher? Anregungen und Wünsche des Passiven solltest du dann
berücksichtigen, wenn sie mit deinen eigenen Vorlieben übereinstimmen.

Willige als Domme nicht ein, einen Ledertanga zu tragen, wenn du dir darin
lächerlich vorkommst, so sehr der Passive auch bettelt. Halte dir immer vor
Augen, dass du es bist, die die Maßstäbe setzt. Trage als Dom niemals eine
Uniform, weil deine Sklavin sich das so wünscht, während du selbst das
blödsinnig findest. Du bist kein Kleiderständer, sondern eine
Persönlichkeit!

Du kannst dein Opfer nur fetischistisch locken, wenn euer Fetisch
übereinstimmt. Dann aber nutze diese Möglichkeit voll aus, denn optisch
sein/ihr Fetischtraum zu sein vereinfacht die Erziehung auf äußerst
angenehme Weise. Stimmen eure Fetische in keiner Weise überein, dann liegt
es am Passiven, Kompromisse einzugehen oder aber weiter zu suchen.

Das heißt nicht, dass du keine Anregungen annehmen solltest. Aber achte
strikt darauf, dass du nur Dinge annimmst, bei denen du mit dir selbst im
reinen bleibst. Beispielsweise kann sich eine Domme in Heels wirklich schön
finden, obwohl sie erst durch einen Sklaven auf die Idee gekommen ist, mal
welche anzuprobieren.

Was nun deinen Einfluss auf das äußere Erscheinungsbild des/der Sub angeht,
so agiere, wie du es für angemessen hältst. Hast du eine sehr genaue
Vorstellung davon, wie sie/er dir gegenüberzutreten hat, dann sprich das
deutlich aus und bestehe darauf. Sind dir die Äußerlichkeiten relativ
gleichgültig, ziehe dir nicht irgendwelche Kleidungsregeln aus der Nase,
deren Einhaltung du doch nicht wirklich streng überwachst.

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

Die meisten Subs erwarten in dieser Hinsicht Regularien, aber wenn du keine
setzen möchtest, dann erkläre das unmissverständlich. Es ist dein gutes
Recht, dich nicht mit Dingen zu befassen, dich für dich relativ
gleichgültig sind. Sind diese Dinge dir wichtig, dann zeige auch dies
unmissverständlich und sei sparsam mit Ausnahmegenehmigungen.

Auch hier gilt: Gehe keine Kompromisse ein aus Angst, keine(n) bessere Sub
zu finden! Dies wäre kontraproduktiv, denn er/sie säße somit am längeren
Hebel.

Sven: Es gibt nicht »die Kleidung« für eine Session. In der Kleidung drückt
sich schon der Respekt für den Spielpartner aus, sei es nun ein
Gothenoutfit, Leder schwarz, Straps und Mieder oder ein gepflegter Anzug.
Der Effekt liegt sozusagen im Auge des Betrachters. Ich bin sicher, dass es
auch Leute gibt, die als Dom im karierten Schlabberhemd, zertretenen
Birkenstock-Imitaten und ausgebeulten grünen Breitcordhosen prima Stimmung
erzeugen können (als Lehrer vielleicht).

3936708118
Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber

Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

 

Als Sub mag ich es, wenn meine Partnerin »herrisch« angezogen ist, nicht
Spikes und Nieten, sondern eher klein, schwarz, elegant. Wenn ich toppe,
mag ich sie in allem Möglichen sehen, je nach Stimmung, Strapse, nackig,
Korsett, Kleid …

Werner: Ich selbst ziehe meistens nur eine Lederhose an und ein T-Shirt mit
der Aufschrift »Zickenbändiger«. Es geht mir auch nicht um den Effekt des
Auftretens, sondern darum, dass wir unseren Spaß haben.

Auch Lady Antigone hat Erfahrungen gesammelt, wie sie sich selbst möglichst
dominant präsentieren kann:

[Und hier kann man dann nur noch wie weiland die Togal-Reklame sagen: »Wir
wissen nicht, was diese freundliche Lady empfiehlt. WIR empfehlen bei
Ratlosigkeit in SM-Fragen: Kaufen Sie DIESEN Ratgeber!« Denn dann wissen
Sie, wie’s weitergeht ….]

—–

Unsere Amazon-Tipps:

Bücher:

Arne Hoffmann:

3936708118 Lustvolle Unterwerfung. Ein Ratgeber
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 18,00

3936708304 Sex für Fortgeschritte
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 19,50

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90

3896024558 Der Kick im Kopf. Erotische Rollenspiele um Macht und …
Autor: Arne Hoffmann; Neu kaufen: EUR 9,90

3866080107 Dämonenprinz. Sexuelle Unterwerfung durch Hypnose. SM-Roman

~~~

Andere:

3499616920 Die Wahl der Qual (Taschenbuch)
von Kathrin Passig (Autor), Ira Strübel (Autor)
(54 Kundenrezensionen)


Preis: EUR 8,90

 

 

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Blogarama - The Blog Directory
Add to Technorati Favorites
Wink Me

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: