[ Kreation vs. Evolution!]: Darwins Irrtum. Vorsintflutliche Funde beweisen: Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam! – von Hans-Joachim Zillmer

~

[ german | deutsch ]


(1/4) Triumph des Lebens – Das Geheimnis der Evolution

Darwins Irrtum.
Vorsintflutliche Funde beweisen:
Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam!

von Hans-Joachim Zillmer

 

 

Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsamProduktinformation
 

  • Gebundene Ausgabe: 303 Seiten
  • Verlag: Langen/Müller; Auflage: 8., überarb. u. erw. A. (August 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3784430708
  • ISBN-13: 978-3784430706
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen (54 Kundenrezensionen)

 

Produktbeschreibungen
Aus der Amazon.de-Redaktion
Impakt nennen die Erdwissenschaftler den Vorgang, wenn ein großer kosmischer Gesteinsbrocken mit übergroßer Geschwindigkeit in die Erdatmosphäre eindringt und auf der Oberfläche zerschellt.Genau so geht es jedem, der Darwins Irrtum von Hans-Joachim Zillmer liest: Wie ein großer Meteorit fräßt sich das Weltbild des H.-J. Zillmer in die Gehirnwindungen und zerstört die bislang so logisch erklärte und begründete Welt eines Darwin und Lyell so nachhaltig und gründlich, daß man sich nach der Lektüre allen Ernstes fragt, wieso man all die Jahre diese naturwissenschaftlichen Erklärungen unserer Welt für bare Münze genommen hat.

Vollständigen Artikel lesen »

 

Darwins Irrtum.
Vorsintflutliche Funde beweisen:
Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam!

von Hans-Joachim Zillmer

Vollständigen Artikel lesen »

 


(2/4) Triumph des Lebens – Das Geheimnis der Evolution

 

Darwins Irrtum.
Vorsintflutliche Funde beweisen:
Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam!

von Hans-Joachim Zillmer

 


(3/4) Triumph des Lebens – Das Geheimnis der Evolution

 

[youtubehttp://de.youtube.com/watch?v=8BsJAtogSDk&NR=1]
(4/4) Triumph des Lebens – Das Geheimnis der Evolution

Woher kommt der Mensch? Warum gibt es ihn? Fragen, die seit jeher die Menschheit beschäftigen. 

 

Darwins Irrtum.
Vorsintflutliche Funde beweisen:
Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam!

von Hans-Joachim Zillmer

Vollständigen Artikel lesen »

Antworten liefert ihr die Religion. Aber auch Wissenschaftler versuchten zu allen Zeiten, dem Geheimnis des Lebens auf die Spur zu kommen. Ein entscheidender Impuls ging von Charles Darwin und seiner Evolutionstheorie aus. Der Film schildert anschaulich die vielen Facetten und Erklärungsmodelle des britischen Wissenschafters.

1831 brach Darwin zu einer fünfjährigen Weltumsegelung auf. Als der englische Naturforscher die geografisch isolierten Galapagos-Inseln betrat, erlebte er eine Überraschung. Nur eine der weit entlegenen Vulkaninseln war bewohnt. Die Fauna beschränkte sich auf relativ wenige Spezies, die sich auf dem Archipel stark differenzierten. Die Tierarten unterschieden sich deutlich von ihren Verwandten in anderen Gebieten der Erde. Der Wissenschaftler beobachtete auf jedem Eiland eine andere Rasse der Riesenschildkröte, die jeweils eine eigene Form des Rückenpanzers entwickelt hatte.

Die Finken, die vor Jahrtausenden aus Südamerika gekommen waren, haben 13 verschiedene Arten heraus gebildet. Die „Darwin-Finken“ haben sich im Laufe der Zeit verschiedenen Lebensweisen und unterschiedlicher Umgebung optimal angepasst. Nach dem Studienaufenthalt auf den Galapagos-Inseln sollte es aber noch 20 Jahre dauern, bis Charles Darwin seine bahnbrechende Theorie in seinem berühmten Werk „On the Origin of Species by Means of Natural Selection“ vorstellte. Nach Darwin stammen alle Lebewesen von wenigen Urwesen ab. Entgegen biblischen Schöpfungsvorstellungen proklamierte er eine langsame Entwicklung des Lebens.

Der Mensch, ein Produkt der natürlichen Evolution, stammt von tierischen Vorfahren ab. Als Motor der Evolution sahen Darwin und seine Anhänger den ständigen Konkurrenzkampf aller Individuen innerhalb einer Art und die Auseinandersetzung zwischen den Arten um die bestmögliche ökologische Anpassung.

Dokumentation von Peter Brown (2003)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: