„Stasi-Haft“ für Uckermann

 

“Stasi-Haft” für Uckermann

Zustände wie in der Ostzone: Weil man dem seit einer Woche in U-Haft gehaltenen Kölner Oppositionspolitiker Jörg Uckermann
(QQ berichtete) offenbar strafrechtlich nicht genug für eine längere Inhaftierung nachweisen kann, versucht man jetzt, den Gefangenen nach “DDR”-Manier zu psychiatrisieren.

Dabei entsprechen die Haftbedingungen dem, was die heutigen linken Machthaber bei ihren RAF-Genossen noch als Isolationsfolter anprangerten: 24-Stunden künstliches Licht, alle 15 Minuten Zellkontrolle, Einzelhaft mit ständiger Videoüberwachung. In diese musste Uckermann nach Informationen seiner Familie einwilligen, um der Zwangseinweisung in die Psychiatrie zu entgehen. Selbstverständlich wird all das von der Dumont-Presse propagandistisch verbreitet. Die scheinheilige Sorge: Uckermann könne Suizid begehen. Es scheint aber eher, als sollten die Maßnahmen dies befördern.

 

 

Weiterlesen / via „Stasi-Haft“ für Uckermann.

 

 

 

 

 

Enhanced by Zemanta
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: