Imad Karim: Busmahnmal von Dresden besser vor Saudi-Botschaft aufstellen!

Das Dresdner Busmahnmal, das in diesem Jahr an die Feuernächte und die Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg erinnern sollte, gerät immer deutlicher in die Kritik. Nicht nur, dass es sinnvollerweise nicht möglich war, einen Zusammenhang mit den Opfern der Bombennacht und den syrischen Flüchtlingen herzustellen, nun ist auch herausgekommen, dass das Mahnmal islamistische Wurzeln hat, von denen der Künstler – eigenen Angaben zufolge – nichts wusste. Und das obwohl er sich sonst gerne Phantasien von der Eroberung und Kolonialisierung Europas durch den Islam hingibt.

philosophia perennis

Das Dresdner Busmahnmal, das in diesem Jahr an die Feuernächte und die Zerstörung Dresdens im Zweiten Weltkrieg erinnern sollte, gerät immer deutlicher in die Kritik. Nicht nur, dass es sinnvollerweise nicht möglich war, einen Zusammenhang mit den Opfern der Bombennacht und den syrischen Flüchtlingen herzustellen, nun ist auch herausgekommen, dass das Mahnmal islamistische Wurzeln hat, von denen der Künstler – eigenen Angaben zufolge – nichts wusste. Und das obwohl er sich sonst gerne Phantasien von der Eroberung und Kolonialisierung Europas durch den Islam hingibt.

Mit dem bekannten Ex-Muslim, TV-Journalisten, Regisseur und Drehbuchschreiber Imad Karim meldet sich nun (auf Facebook) ein wirklich kompetenter Prominenter in der Sache zu Wort.

Ich schließe mich ihm gerne an, wenn er schreibt:

„Hört auf mit Deutschland, der Heimat meiner Werte, so respektlos umzugehen!“

***

„Dieses „Mahnmal“ Manaf Halbouni يا مناف او sollte eine einzige Funktion haben, nämlich die Deutschen zu mahnen, endlich solche „Mahnmale“ zum…

Ursprünglichen Post anzeigen 265 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: